Zum Inhalt springen

Braunfäule resistente Tomaten – Erfahrungen mit widerstandsfähigen Sorten

Die Fleischomate Crimson-Crush F1 übersteht den Braunfäulesommer 2021

Im folgenden Artikel berichte ich über meine Erfahrungen mit dem Anbau von Braunfäule resistenten Tomatensorten im Freiland. Nicht jede Tomate, die man gerne in Garten und Küche hätte, ist dafür geeignet. Einige überzeugen jedoch durch ihre hohe Braunfäule-Toleranz.

Der Erreger der Tomaten Braunfäule ist ein mikroskopischer Pilz. Damit sich der Pilz auf der Tomatenpflanze entwickeln kann, benötigt er Feuchtigkeit auf deren Blättern. In Jahren mit hohem Befallsdruck – wie 2021 – werden auch Regen geschützte Tomaten befallen. Aber mit Braunfäule resistenten Tomaten kann man den Befall verhindern oder zumindest eingrenzen.

Braunfäule resistente Tomatensorten für das Freiland

Ich baue alle meine Tomaten im Freiland an und setze dabei auf widerstandsfähige Tomatensorten, die gegen die Tomaten Braunfäule so unempfindlich sind, dass eine gute Tomatenernte möglich ist. Tomatensorten mit einer hundertprozentigen Resistenz gegen die Tomaten Braunfäule gibt es aber nicht! Da darf man sich von entsprechenden Versprechungen auf Samentütchen und Pflanztopf nicht täuschen lassen.
Im Laufe der Jahre habe ich verschiedene Tomatensorten im Freiland kultiviert und werde weiter damit experimentieren. Hier schildere ich meine Erfahrungen damit.  Ich berichte, wie die als für das Freiland geeignet beschriebenen Tomatensorten mit der Tomaten Braunfäule in meinem Garten zurecht gekommen sind.

Open-Source-Tomate Sunviva

Video: Sunviva von der Saat im Februar bis zum Genuss im August

Die kleine gelbe Open-Source-Tomate Sunviva wurde 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt. Mich hat das Konzept, diese spezielle Tomaten-Züchtung unter den Schutz einer Open-Source Lizenz gleich begeistert. So ist die Züchtung den exklusiven Verwertungsrechten großer Saatgut-Monopolisten wie Monsanto entzogen (siehe Links unten). Ziel der Züchtung war Freilandtauglichkeit mit einer hohen Resistenz gegen Tomaten Braunfäule. 2018 habe ich Saatgut besorgt und einen Freiland-Versuch in meinem Garten gestartet.

Bezüglich der Braunfäule Resistenz, aber auch geschmacklich und vom Ertrag her entspricht die gelbe Cocktail-Tomate Sunviva voll den Erwartungen an eine Freiland-Tomate. Ich baue sie deshalb seitdem jedes Jahr wieder an und bin sehr zufrieden damit. Die Tomate Sunviva kann man mehrtriebig ziehen und ist sehr wüchsig. Ab Anfang Juli gibt es die ersten leckeren Tomaten.

Fleischtomate Crimson Crush – F1-Hybride

Die Fleischomate Crimson-Crush F1 übersteht den Braunfäulesommer 2021

Die Tomate Crimson Crush ist eine Fleischtomate und hat den Braunfäulesommer 2021 mit am besten ohne Wuchseinbußen überstanden und lieferte eine wunderbaren Ertrag. 2021 hatte die schwerste Tomate ein Gewicht von 292g! Der Wuchs der Tomate ist kompakt und bleibt auf rund 1,50 -2m Meter Höhe. Auch bei wenig rigorosem Ausgeizen wuchern sie nicht so üppig.

Die Crimson Crush zeigt im Freiland gegenüber der Tomaten Braunfäule eine wirklich sehr hohe Resistenz und ich freue mich, eine zuverlässige Fleischtomate für das Freiland gefunden zu haben!

Eiertomate De Berao rot

Die De Berao ist eine samenfeste Sorte und sehr resistent gegen die Tomaten Braunfäule. Sie liefert einen hohen, wenn auch etwas späten Ertrag. Die De Berao bringt mir im Freiland auch in regnerischen Sommern bis Ende Oktober immer zuverlässig viele Früchte. Diese sind lang-oval eiförmig, in der Größe einer Kinderfaust.
Der Geschmack der Marktomate ist durchschnittlich gut. Es heißt, die leicht mehligen Früchte wären vor allem zum Kochen geeignet (Einkochen, für Ketchup und Tomatensoße). Ich verwende sie aber für alle Zwecke in der Küche, z.B. auch im Salat.
Das besondere an der De Berao: Sie kann weit über 2 m hoch werden und wird wegen ihres hohen Wuchs auch Baumtomate genannt. Es gibt auch fast schwarze oder gelbe Varianten. Die De Berao (auch De Barao, Deberao) ist eine alte russische Traditionssorte. Saatgut gibt es in Bio-Qualität.

 

Wildtomaten – Kirschtomaten

Die sogenannten Wild-Tomaten sind gärtnerisch gezüchtete Tomatensorten mit kleinen, kirschgroßen Früchten, die den sehr robusten Wildformen der Tomate sehr nahe sind. Wild-Tomaten haben neben der hohen Widerstandskraft gegen die Tomaten Braunfäule einige weitere interessante Besonderheiten:
Wildtomaten – Kirschtomaten sind sehr starkwüchsig, brauchen Platz und können nicht am Stab gezogen werden. Deshalb müssen frei wuchern dürfen, unterstützt von einer z.B. an einem Rankgitter. Sie sind im Vergleich zu anderen Tomaten deutlich anspruchsloser bzgl. Nährstoffe und Wasser und liefern dennoch reichen Fruchtanhang. Wildtomaten wie die gelbe „Golden Currant“ liefern bis in den Spätherbst hinein viele kleine, schmackhafte Tomaten. Bei der Sorte „Rote Murmel“ wurden schon über tausend Tomaten an einem Strauch gezählt!
Noch etwas kleiner aber auch sehr robust sind die Sorten „Johannisbeertomate“ in gelb uns rot, „Rote Ribisel“ und „Cherry Cascade“.

Tomate Himmelstürmer

Die samenfeste Tomate „Himmelsstürmer“  soll auch wenig anfällig ist gegen Krautfäule sein. Ich habe sie getestet und zumindest bei mir hat sie nicht den Versprechungen und Erwartungen entsprochen: Sie hat relativ bald alle Blätter an die Braunfäule verloren (nicht aber die Früchte!) und hat so in der Produktivität stark nachgelassen. Die flaschenförmigen Tomaten sind lecker, fallen aber schon relativ früh und sehr leicht vom Strauch, bevor sie richtig rot werden können. Viele sind heuer auch aufgeplatzt. Das kann natürlich nur spezifisch bei mir oder einfach ein schlechtes Jahr gewesen sein, werde sie aber nicht mehr anbauen.

 

Wo kann ich resistente Tomatensamen kaufen?

Wie schon erwähnt: gegen die Braunfäule vollständig resistente Tomaten gibt es nicht, aber viele Sorten, die in unterschiedlichem Maße widerstandsfähig und für den Freilandanbau in unseren Breiten geeignet sind. Einige davon habe ich selbst getestet, in den Links findet ihr, wo man die hier vorgestellten resistenten Tomatensamen kaufen kann.
Wer selber experimentieren und auf die Suche nach der für ihn am besten geeigneten Freilandtomate gehen will, sollte folgendes beachten:

  • keine Schnellkäufe aus dem Ständer beim Supermarkt, wo das Samentütchen mit dem größtem Ertrag einer super schmackhaften Allwettertomate wirbt.
    Denn auch bei den Tomaten gibt es die Eierlegendewollmilchsau auch nicht ;)
  • vor dem Kauf ist etwas Internetrecherche hilfreich!
    Viele Blogs (siehe meine Liste mit Lieblingsblogs) berichten über ihre Erfahrungen und renommierte Saatgutverkäufer informieren seriös und umfangreich über die Eigenschaften und Anbaubedingungen der5 angebotenen Tomatensamen.
  • Neben der Freilandeignung und Widerstandsfähigkeit kann man noch auf Bio oder nicht Bio achten sowie auf Samenfestigkeit, wenn man selber für die Zukunft Samen gewinnen möchte.
  • Bestelllinks siehe hier

Stärkung der Tomaten gegen die Braunfäule

Nicht nur eine genetisch und züchterisch bedingte Widerstandskraft gegen die Tomatenbraunfäule ist für den Anbauerfolg ausschlaggebend.
Wichtig ist die Stärkung der Tomatenpflanze im Freiland durch richtige Nährstoffgaben (Düngung) und andere Hilfsmittel wie Jauchen oder Pflanzenbrühen, um die Abwehrkräfte der Tomate gegen die Braunfäule zu mobilisieren. In diese Richtung wirken auch Biospritzmittel aus Milch oder Effektiven Organismen EM. Die darin enthaltenen unschädlichen Bioorganismen sollen sich auf den Blättern vermehren. Damit besetzen sie den Lebensraum des Braunfäule-Pilz und verhindern so seine Ansiedlung auf den Blättern.

Links zur Tomaten Braunfäule

 

Schlagwörter:

3 Gedanken zu „Braunfäule resistente Tomaten – Erfahrungen mit widerstandsfähigen Sorten“

  1. Hallo Johann,
    Dein Artikel zu Braunfäule bei Tomaten und Deine Empfehlungen sind wirklich hilfreich. Deine Empfehlungen hinsichtlich Samen habe ich bestellt und werde sie nächstes Jahr testen.
    Ich habe heuer Philovita F1 angebaut und kann die Braunfäule Resistenz bestätigen. Unter Dach sind in diesem regenreichen Sommer von 5 Samen nur 3 gekeimt.Das macht den Samen nochmals teurer.
    Ich hatte keine weiteren Ausfälle. Die Tomaten schmecken süß säuerlich.

    Viele Grüße Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du bist hier:
Startseite » Gartenpraxis » Braunfäule resistente Tomaten – Erfahrungen mit widerstandsfähigen Sorten