Kornelkirschen Rezepte (Buchvorstellung) und Gärtnerinfo zum Wildobst

Die Kornelkirsche in Garten, Küche und Keller
Die Kornelkirsche in Garten, Küche und Keller
Manuela Grasmann im Leopold Stocker Verlag 2013

Die Kornelkirsche gehört zu den beliebtesten Wildobstarten, doch über ihre vielseitige Verwendung in Küche und Keller ist nur wenig bekannt. In „Die Kornelkirsche in Garten, Küche und Keller“ finden sich viele überraschende Kornelkirschen Rezepte von  süß über pikant bis hin zur Verwertung als Saft oder Likör. Aber auch über Wissenswertes zur Kornelkirsche und Infos zu Anbau und Pflege informiert die Autorin Manuela Grasmann in ihrem kompakten Buch.

Die Autorin Manuela Grasmann stammt aus dem österreichischen Pielachtal, wo die Kornelkirsche (österreichisch “Dirndl”) das Landschaftsbild prägt und seit Jahrhunderten gehegt und gepflegt wird. „Kornelkirschen Rezepte (Buchvorstellung) und Gärtnerinfo zum Wildobst“ weiterlesen

Wasser im Garten – Mulchen, Kanne oder Gartenschlauch im Test

Gießkanne steht auf einer Regenwassertonne
Gießkanne und Regenwassertonne – der Wasserklassiker im Garten

Es ist Sommer und es ist richtig heiß und … trocken. Der Garten und alle seine Bewohner rufen nach Wasser! Aber Wasser ist nicht nur wegen der Wasserrechnung ein kostbares Gut. Deshalb ist es wichtig, auch im Kleingarten mit Wasser umsichtig umzugehen. Hier ein paar Tipps, um das vorhandene Wasser im Garten zu behalten und wenn nötig, den Garten richtig und auch komfortabel zu gießen mit  Mulchen, Gießkanne oder Schlauch – dazu weiter unten ein Gartenschlauch im Test.

Pflanzen brauchen Wasser, um wachsen und gedeihen zu können – das ist eine Binsenweisheit (btw: Binsen brauchen sehr viel Wasser!). Ob Gemüsepflanzen oder Gartenblumen – „Wasser im Garten – Mulchen, Kanne oder Gartenschlauch im Test“ weiterlesen

Der Gartenzwerg – Urdeutsch mit Migrationshintergrund

 

Animation: aus einem Steinmanderl wird ein Gartenzwerg
Das Steinmanderl ist die nächste Annäherung an einen Gartenzwerg in meinem Garten

Wenn überhaupt, würde in meinen Garten so ein Gartenzwerg wie rechts sein Unwesen treiben dürfen – da braucht es halt etwas Fantasie ;)
Auch wenn er gemäß der „Internationalen Vereinigung zum Schutz der Gartenzwerge“ mit Sitz in Basel definitiv kein Gartenzwerg ist. Denn dieser ist nach Vorschrift maximal 69 Zentimeter groß, trägt eine Zipfelmütze, einen Bart und ist männlich.

In den wilden 1960er Jahren wurde der Gartenzwerg zum Symbol deutschen Spießertums. Aber jenseits der Diskussion um romantische Verklärung, Kitsch und neuerdings Provokation ist der deutsche Gartenzwerg eine gesellschaftsgeschichtlich äußerst interessante Figur. „Der Gartenzwerg – Urdeutsch mit Migrationshintergrund“ weiterlesen

Tomaten Braunfäule – Erfahrungen mit resistenten Tomaten im Freiland

Tomatenpflanze mit 2m-Stab
Die BaumtomatenDe Berao im Freiland. Kraut und Früchte gesund und noch in einer Höhe von 2 m trägt sie Früchte!

Wer Tomaten in seinem Garten anbauen will, muss sich über kurz oder lang mit der Tomaten Braunfäule auseinandersetzen. Der Erreger der Braunfäule ist Pilz, dessen Sporen bei uns eigentlich jede Tomatenpflanze ausgesetzt ist – aber nicht jede wird befallen. Denn gibt verschiedene Strategien, um den Befall zu verhindern oder zumindest einzugrenzen.

Da der Pilz der Tomaten Braunfäule für seine Entwicklung Feuchtigkeit auf den Blättern benötigt, ist das häufigste Vorgehen, die Tomaten vor Regen zu schützen und unter dem Dach eines Gewächshauses oder eines Tomatenhäuschens zu ziehen.

Tomaten Braunfäule resistente Tomatensorten für das Freiland

„Tomaten Braunfäule – Erfahrungen mit resistenten Tomaten im Freiland“ weiterlesen

Der Kirsch Aperitif aus Kirschblättern – Vin de cerises de Provence

Zwei Flaschen Rosewein und eine Schüssel Kirschblätter
Rosewein und Kirschblätter sind die Basis des Kirsch Aperitif

Der Aperitif begrüßt die Gäste! Dabei unterliegt die Wahl des Begrüßungsgetränks den persönlichen Vorlieben des Gastgebers wie auch regionalen Traditionen. In Frankreich zum Beispiel wird natürlich Pastis gereicht, aber auch Sherry, Sekt oder Campari-Mischgetränke.
Und eine regionale Besonderheit: Den Kirsch Aperitif Vin de Feuilles de Cerises, Kirschblätter-Wein.

Irgendwann ist die letzte Kirsche vom Baum gepflückt oder den Vögeln überlassen. Doch auch dann kann uns der Kirschbaum noch beschenken. Denn das ist genau die richtige Zeit, um  Kirschblätter zu ernten für den Vin de Feuilles de Cerises, einen Kirsch Aperitif aus Rosewein, aromatisiert mit Kirschblättern. Ja, Kirschblätter! „Der Kirsch Aperitif aus Kirschblättern – Vin de cerises de Provence“ weiterlesen

Rosen sammeln: Alte Rosen finden & vermehren – Buchvorstellung

Das Buch "Rosen sammeln" in einen Rosenbusch gehalten
Alte Sorten finden & selbst vermehren
144 Seiten, 160 Farbfotos, 8 Illustrationen  Hardcover

In der “guten alten Zeit” waren Rosen der ganze Stolz eines Bauern– oder Biedermeiergartens. Doch Kriege, Besitzerwechsel und unsägliche Gartenmoden (Stichwort Koniferen) zerstörten und veränderten die alten, gewachsenen Gärten (siehe auch “Hortisol” in den Links). Und mit ihnen verschwanden fast auch die alten, in Duft, Blüte und Robustheit einzigartigen historischen Rosensorten.
In den 1960er erkannte man dann im Alte Rosen sammeln die dringende Aufgabe, die Vielfalt und das Erbe dieser alten Kulturpflanze zu erhalten. Eine auch international anerkannte Rosenretterin ist die Gartenbuch-Autorin und Biologin Dr. Marita Protte. „Rosen sammeln: Alte Rosen finden & vermehren – Buchvorstellung“ weiterlesen