Gartenblogs sind die modernen Nachschlagewerke für den Hobbygärtner.
Der Schwerpunkt dieses Gartenblogs liegt auf der Selbstversorgung aus dem naturnahen Garten sowie Gestaltung mit Blumen und Naturbeobachtung.

Schwarzkohl Rezept mit Linsen – ein einfacher Eintopf mit dem toskanischen Palmkohl

Schwarzkohl mit zungenförmigen Blättern in einer Schüssel

Schwarzkohl – beim Zubereiten die Mittelrippen der zungenförmigen Blätter entfernen

Sucht man Schwarzkohl-Rezepte im Netz, stößt man unweigerlich auf die Ribolitta. Aber ich experimentiere gerne in Küche und Garten und suche nach weiteren Möglichkeiten, unseren Schwarzkohl frisch aus dem Garten zu verarbeiten.

Pesto selber machen – grüne Kräuter, scharfe Chili, milde Aubergine

Pesto selber machen - Rote Chilischoten mit Chilipesto in Gläsern

Pesto selber machen – Die scharfen Apache-Chilies im hausgemachten Chilipesto

Vor einiger Zeit habe ich begonnen, Pesto selber zu machen. Angefangen hat es mit der Frage: Wohin mit all dem Schnittlauch und Petersilie? Trocknen kommt für diese Kräuter nicht in Frage, die verlieren im Gegensatz zu Thymian oder Bohnenkraut stark an Geschmack. Aber auch die letzten Auberginen und die diversen Chili wollten gelagert und verarbeitet werden.

Nachhaltig gärtnern im plastikfreien Garten – eine Buchvorstellung

Buchcover vor Gartenplastik-Hintergrund

150 plastikfreie Alternativen und Upcycling-Ideen

Die Bilder und Berichte über die Plastikflut sind allgegenwärtig. Gleichzeitig häufen sich allerdings auch im Garten die Pflanztöpfe aus Plastik und sammeln sich Plastik-Erdsäcke und Düngerflaschen – natürlich alles Bio ;) Nachhaltig gärtnern ist jedoch ohne großen Aufwand möglich mit dem Gartenratgeber „Plastikfrei gärtnern“ der Diplom-Biologin und Gartenbloggerin Elke Schwarzer.

Dazu das MDR Gartenmagazin: „Dieses lesenswerte Buch hilft, über neue Wege des Gärtnerns nachzudenken.“

Rettichschwärze – was tun im Biogarten? Pflanzrettiche!

Weiße Rettiche mit schwarzen Flecken

So schön gewachsen, und doch hat wieder die Rettichschwärze zugeschlagen :-(

Die Rettichschwärze ist ein hinterhältiger Spielverderber im Garten: Denn oberflächlich sieht man lange Zeit gar nichts von irgendeiner Schädigung der schmackhaften Wurzel: Das Kraut wächst weiterhin üppig, während unterirdisch der Rettich schon stark geschädigt und ungenießbar geworden ist.

Pastinaken grillen – Angrillen mit Gemüse-Special

Halbierte Pastinaken grillen über dem Feuer

Pastinaken grillen – auch für das Wintergillen geeignet

Pastinaken grillen – das habe ich bis dato auch noch nicht gemacht. Aber die Pastinaken wachsen heuer im Frühjahr sehr schnell aus und die letzten im Beet müssen jetzt geerntet werden. Deswegen habe ich sie heuer beim Angrillen im Frühjahr einmal mit auf den Grill gelegt.

Phänologie im Garten – gärtnern im Rhythmus der Natur

Jahreskreis mit bunten Feldern

Phänologie im Garten – säen, pflanzen, pflegen im Rhythmus der Natur

Gärtnern im Rhythmus der Natur – eigentlich eine Selbstverständlichkeit, möchte man meinen. Aber wir Gärtner und Gärtnerinnen tricksen schon immer, um dem natürlichen Rhythmus ein Schnippchen zu schlagen.

Grüne Tomaten Rezept – Chutney giftig oder nicht?

Das Grüne Tomaten Rezept in 4 Abschnitten

Chutney aus grünen Tomaten – so wird´s gemacht!

Grüne Tomaten Rezepte sind immer dann gefragt, wenn der Tomaten-Strauch eigentlich noch reichlich Früchte trägt, die Tomaten aber nicht mehr ausreifen können. Das kann im Spätherbst sein, wenn es einfach zu kalt wird. Oder im Sommer, wenn im Garten die Tomaten Braunfäule zuschlägt.

Im Kinohit „Grüne Tomaten“ eröffnen zwei Frauen in den Südstaaten der 30er Jahren das `Whistle Stop Café‘ und haben gebratene grüne Tomaten auf der Karte.
Mein Rezept hier ist ein etwas anders: Chutney Rezept aus grünen Tomaten.

Eine Rosenkohl Blüte ist ganz normal – wenn man dem Gemüse Zeit lässt

Zahlreiche gelbe Rosenkohlblüten

So blüht Rosenkohl (Quelle: commons.wikimedia.org/wiki/File:Rosenkohlbluete.jpg

Denn Blühen und Fruchten ist das Ziel des Lebens, auch das unseres Gemüses wie bei der Rosenkohl Blüte. Und oft ist das, was wir von den Pflanzen essen, genau dafür gemacht – es will verspeist werden! Allem voran die Früchte, Nüsse und Beeren.

Samenfeste Tomaten – Open Source Tomaten und Braunfäule resistent

Eine schöne Traube von der Die Open Source Tomate Sunviva

Mitte März gesät zeigen sich Anfang Juli in einer schönen Traube die ersten gelben Tomaten der Open Source Tomate Sunviva

Der Begriff Open Source stammt ursprünglich aus dem Bereich der Informatik. Damit gemeint ist die freie Nutzung und Weiterentwicklung von Software. Ein Beispiel dafür ist das berühmte Betriebssystem Linux. Da schränken keine exklusiven Patente und Nutzungsrechte die weltweite Verwendung und Weiterentwicklung dieser Software ein. Und jetzt gibt es mit den samenfesten Tomatensorten Sunviva und Vivagrande auch Open Source Tomaten!

Gartenkräuter anbauen, ernten, genießen – eine Buchvorstellung

Gartenkräuter: Buchcover und Stecklinge

Deine fabelhafte Kräuter – als Stecklinge

Gartenkräuter sind … unverzichtbar, anders kann man es fast nicht sagen. Denn die kleinen Alleskönner bereichern das Leben mit Geschmacksexplosionen, sind Immunsystem-Booster und kostenlose Aromatherapeuten. Ihre Blüten sind schön, dekorativ und essbar, sie sind Bienen- und Insektenmagnete im Naturgarten.

Die Löwenzahn-Pflanze – zwischen Ressource, Pusteblume und Unkraut

Löwenzahn - Pflanzenblüte mit Biene

Löwenzahn ist eine wichtige Bienenweide

Für mehrere Generationen ist „Löwenzahn“ die prägende Fernsehsendung ihrer Kindheit – zu recht. Doch hier soll es um die Löwenzahn-Pflanze gehen!
Der Löwenzahn: das ist Bienenweide, Nahrungsmittel, Rohstofflieferant – für Kinder ein Traum und für viele Erwachsene ein Alptraum. Manche sehen eben nur Unkraut – hier ein Gartenbekenntnis ;)