25. Februar – Tomaten säen, Zimmergewächshaus, letzter Grünkohl …

Gartentagebuch vom 25. Februar 2019

Zimmergewächshaus
Um für die größer werden Pflanzen aus den Anzuchten am Fensterbrett Platz zu finden, baue ich seit Jahren das Zimmergewächshaus vor der Terrassentür auf. Dort können die pikierten und in Töpfchen gepflanzten Sämlingen weiterwachsen. Wenn es das Wetter zulässt, kann ich das Gewächshaus auch im April zumindest zeitweis nach draußen stellen. Mehr zum Zimmergewächshaus.


Stand Anzucht Paprika, Chili und Aubergine
Die Sämlinge der ersten Fruchtgemüse  sind pikiert und in kleine Töpfchen gepflanzt.

Anzucht Frühlingszwiebeln und Tomaten
Die Lauchzwiebeln sind im Frühjahr eine Platz sparende Nebenkultur. Die frühe Anzucht und zeitiges Auspflanzen hat für mich daneben auch den Vorteil, dass die Zwiebelfliege diese frühe Kultur nicht erwischt.

Überwinterungspinat
Im letzten Herbst noch spät gesät, hat der Spinat als Jungpflanze überwintert und kann nun loslegen! „25. Februar – Tomaten säen, Zimmergewächshaus, letzter Grünkohl …“ weiterlesen

Grünkohl-Quiche – Gemüse aus dem winterlichen Garten

Grünkohl-Quiche
Grünkohl-Quiche – Variante 1 (siehe Rezept)

Grünkohl-Quiche – das hätte noch vor einigen Jahren hier im Süden der Republik nur ein fragendes Stirnrunzeln hervorgerufen. Grünkohl war hier weitgehend unbekannt gewesen. Doch zunehmend findet man in auch hier auf den Wochenmärkten und in Gemüseläden.

Seit einigen Jahren bauen wir bei uns mit Erfolg Grünkohl im Küchengarten an.  Gesät wird Anfang August in Töpfchen, in denen sich die Pflänzchen gut entwickeln können. Die werden ausgepflanzt, wenn ein Beet – zum Beispiel von den Frühkartoffeln – geräumt ist. „Grünkohl-Quiche – Gemüse aus dem winterlichen Garten“ weiterlesen