Gartenplanung

Thema Gartenplanung im Freisinger Gartenblog – Was-Wann-Wo im Garten?

Hier sind die Tipps und Erfahrungsberichte des Gartenblogs zum Thema Beet- und Gartenplanung gesammelt. Zum Beispiel über das Erstellen eines Anbauplans für deinen Gemüsegarten.

Dazu habe ich mir einmal einen Grundriss meines Gemüsegartens mit der Aufteilung der Beete erstellt. Den kann ich jedes Jahr für die Planung wieder ausdrucken. Dabei habe ich gute Erfahrungen gemacht mit einer Beetbreite von 1,20 m. Damit kann man Salat und Gemüse von beiden Seiten aus gut erreichen.

Die Gartenplanung für den Gemüsegarten ist etwas anders als zum Beispiel die Anlage eines Staudenbeets im Ziergartens. Im Gemüsebeet ist viel mehr Dynamik drin. Denn Mischkultur, Fruchtfolge und Wuchsverhältnisse der Gemüsearten müssen für das erfolgreiche Gärtnern beachtet werden sowie die Besonderheiten bon Vor-, Haupt- und Nachkultur.

Gartenblogs sind die modernen Nachschlagewerke für den Hobbygärtner.
Der Schwerpunkt dieses Gartenblogs liegt auf der Selbstversorgung aus dem naturnahen Garten sowie Gestaltung mit Blumen und Naturbeobachtung.

Nachwuchs im Garten – die Buchrezension

Pflanzenvermehrung leicht gemacht

Gartenbuch: Nachwuchs-im-Garten

Nachwuchs im Garten. Pflanzen vermehren leicht gemacht. Wolfgang Kawollek, Marco Kawollek. 2011. 192 S., 100 Farbfotos, 5 Zeichn., kart. ISBN 978-3-8001-7627-4. € 9,90

Nachwuchs im Garten. Pflanzen vermehren leicht gemacht von Wolfgang Kawollek, Marco Kawollek erschienen im Ulmer Verlag

„Aus eins mach viele“ verspricht das handliche Bändchen des Gartenspezialisten Wolfgang Kawollek vom Ulmer-Verlag.

Wolfgang Kawollek ist Autor einer Reihe von Gartenratgebern im Ulmer-Verlag wie das „Ulmer Gartenbuch“ oder „Das praktische Bonsai-Buch“ (siehe Amazon)

Kurz und übersichtlich wird von Ahorn bis zur Zucchini die Vermehrung von 550 Pflanzen vorgestellt und der Leser in die erfolgversprechendsten Methoden der Pflanzenvermehrung eingeführt.

Dazu widmet sich das knapp 200 Seiten starke Buch im Format DIN A5 auf den ersten knapp 30 Seiten den Grundlagen der Pflanzenvermehrung wie der Wahl der richtigen Werkzeuge und den grundsätzlichen Unterschieden zwischen Samen und vegetativer Vermehrung.

Selbstversorgung aus dem Garten in der kalten Jahreszeit

Buntes Sommergemüse - schmackhafte Selbstversorgung

Die letzte Gemüsepfanne frisch aus dem Garten

Im Frühjahr und Sommer hat uns der Garten reich mit Salaten, Gemüse, Beeren und Obst beschenkt. Doch was ist jetzt mit der Selbstversorgung, wenn Frost und Schnee kommen?

Mitte Oktober kamen zum letzten Mal die südlichen Gemüse auf dem Tisch – die letzten Paprika und Auberginen frisch aus dem Garten und auch die Tomaten, aber die haben wir noch länger, weil im Haus immer noch ein paar nachreifen.

Tomatenernte – Strauchtomate Glacier und andere

Die Strauchtomate Glacier mit kleinen, aber schmackhaften Tomaten.

Die Strauchtomate Glacier mit kleinen, aber schmackhaften Tomaten.

Die Strauchtomate Glacier schenkt uns seit Anfang Juli nicht sehr große, aber schmackhafte Tomaten.
Wir haben sie als kleine Pflanzen gekauft auf der Münchner Gartenmesse.

Die Glacier ist hart im Nehmen was die Braunfäule angeht – wir haben sie in diesem veregneten Sommer seit Anfang Mai draußen und sie gibt nicht auf.
Lediglich das permanente Auswaschen der Nährstoffe aus dem zugegeben kleinen 13l-Topf macht ihr zu schaffen.

Nächstes Jahr werde ich sie auf jeden Fall wieder anbauen, aber in recycelten Gartenerdesäcken – da passt einfach mehr Erde rein, die halten die Feuchtigkeit besser und kosten nichts!