Zum Inhalt springen

Gartenblogs sind die modernen Nachschlagewerke für den Hobbygärtner.
Der Schwerpunkt dieses Gartenblogs liegt auf der Selbstversorgung aus dem naturnahen Garten sowie Gestaltung mit Blumen und Naturbeobachtung.

Gartenpraxis

Beiträge im Gartenblog zur praktischen Gartenarbeit 

Wie mache ich was und wann im Garten?
Gartenblogger Johann gibt praxisnahe Gartentipps und Erfahrungsberichte zwischen Aussaat und Ernte und lädt ein in seinen Blumen- und Gemüsegarten!

Phänologie im Garten- vom richtigen Zeitpunkt für jede Gartenarbeit

Phänologischer Gartenratgeber - säen, pflanzen, pflegen im Rhythmus der Natur

Phänologie im Garten hilft, den richtigen Zeitpunkt für jede Gartenarbeit zu finden. Der herkömmliche Kalender mit zwölf Monaten und vier Jahreszeiten ist viel zu starr, um die verschiedenen Standorte der Gärten und unterschiedlichen Witterungsverläufe einzelner Jahre widerspiegeln zu können.

Nachhaltig gärtnern im plastikfreien Garten – eine Buchvorstellung

Buchcover vor Gartenplastik-Hintergrund

150 plastikfreie Alternativen und Upcycling-Ideen

Die Bilder und Berichte über die Plastikflut sind allgegenwärtig. Gleichzeitig häufen sich allerdings auch im Garten die Pflanztöpfe aus Plastik und sammeln sich Plastik-Erdsäcke und Düngerflaschen – natürlich alles Bio ;) Nachhaltig gärtnern ist jedoch ohne großen Aufwand möglich mit dem Gartenratgeber „Plastikfrei gärtnern“ der Diplom-Biologin und Gartenbloggerin Elke Schwarzer.

Dazu das MDR Gartenmagazin: „Dieses lesenswerte Buch hilft, über neue Wege des Gärtnerns nachzudenken.“

Rettichschwärze – was tun im Biogarten? Pflanzrettiche!

Weiße Rettiche mit schwarzen Flecken

So schön gewachsen, und doch hat wieder die Rettichschwärze zugeschlagen :-(

Die Rettichschwärze ist ein hinterhältiger Spielverderber im Garten: Denn oberflächlich sieht man lange Zeit gar nichts von irgendeiner Schädigung der schmackhaften Wurzel: Das Kraut wächst weiterhin üppig, während unterirdisch der Rettich schon stark geschädigt und ungenießbar geworden ist.

Kartoffel Annabelle – Vorkeimen, Anhäufeln, Ernten

Gelbe Kartoffeln in dunkler Erde

Die Kartoffelernte der Annabelle Kartoffel am 24. Juni. Sie sind einfach eine Delikatesse!

Die Kartoffel Annabelle ist eine wirklich sehr frühe Kartoffelsorte! Sie ist manchmal schon im Juni reif. Dabei liefert sie nicht nur die ersten Kartoffeln aus dem Garten, sondern macht auch schon früh im Juli das Gemüsebeet wieder frei für Folgekulturen, wie zum Beispiel für Zuckerhutsalat oder Grünkohl.