Tomaten Braunfäule – Erfahrungen mit resistenten Tomaten im Freiland

Tomatenpflanze mit 2m-Stab
Die BaumtomatenDe Berao im Freiland. Kraut und Früchte gesund und noch in einer Höhe von 2 m trägt sie Früchte!

Wer Tomaten in seinem Garten anbauen will, muss sich über kurz oder lang mit der Tomaten Braunfäule auseinandersetzen. Der Erreger der Braunfäule ist Pilz, dessen Sporen bei uns eigentlich jede Tomatenpflanze ausgesetzt ist – aber nicht jede wird befallen. Denn gibt verschiedene Strategien, um den Befall zu verhindern oder zumindest einzugrenzen.

Da der Pilz der Tomaten Braunfäule für seine Entwicklung Feuchtigkeit auf den Blättern benötigt, ist das häufigste Vorgehen, die Tomaten vor Regen zu schützen und unter dem Dach eines Gewächshauses oder eines Tomatenhäuschens zu ziehen.

Tomaten Braunfäule resistente Tomatensorten für das Freiland

„Tomaten Braunfäule – Erfahrungen mit resistenten Tomaten im Freiland“ weiterlesen

Gartentagebuch 8. Juli 2018: Leckeres aus Kirschblättern und mehr …

Kleine Notizen und Hinweise schreibe ich in das Gartentagebuch.


Noch bin ich nicht zurück und habe nur ein paar Impressionen von kurzen Besuchen in meinem Garten:

Einzelne Beiträge zu den Bildern:

Kletterzucchini gibt es nicht – Zucchini muss man hochbinden!

"Kletterzucchini" - eine normale Zucchini am Stab bzw. Pfahl hochgezogen
Meine „Kletterzucchini“ ist eine normale, reich tragende Zucchini, die mit einer Mullbinde an einem Pfahl hochgeleitet wurde

Als ich das erste Mal versucht habe, eine sogenannte Kletterzucchini zu kultivieren, begann ich mich  zu fragen: Gibt es wirklich eine Kletter-Zucchini, die von selbst freudig Zäune und Spaliere berankt ?

Denn so hatte ich mir das vorgestellt!
Von den beiden gekauften Kletter-Zucchini hat jedenfalls nur eine die Schnecken überlebt. Der habe ich dann eine Stange zum Hochranken hingesteckt. Die zweite habe ich mit einer normalen Zucchini vom Gärtner am Markt ergänzt.

Kletterzucchini vs. Normal-Zucchini

Beide Zucchini wuchsen, ein Blatt nach dem anderen schob aus dem kräftigen Pflanzenkörper – und beide blieben am Boden.  Die übrig gebliebene, ausgewiesene Kletterzucchini hat dann irgendwann aufgegeben. Übrig blieb die Normalo-Zucchini Die habe ich dann als Kletterzucchini an einem Pfahl ca. 1,70 m mit Hochbinden nach oben gezogen und sie ab August am Ende des Pfahls wieder hängend nach unten wachsen lassen. „Kletterzucchini gibt es nicht – Zucchini muss man hochbinden!“ weiterlesen

Beetplanung Gemüse – Frühling/Sommer 2018

Blatt papier, zu Hälfte akurater Plan, zur Hälfe Notuzen der Ausführung
Von der Planung in die Wirklichkeit – Die Beetplanung Gemüse wird angepasst und mit Notizen versehen.

Beetplanung Gemüse – und Stand der Umsetzung:

Ich plane zweimal im Jahr die Belegung der Gemüse-Beete – einmal für Frühling/Sommer-Gemüse und einmal für den Herbst/Winter, wenn die früheren Gemüse-Kulturen abgeräumt sind.
Wie und was aus dieser schönen Beetplanung Gemüse im Laufe des Jahres Realität wird, zeigen die Bildergalerien weiter unten ;) „Beetplanung Gemüse – Frühling/Sommer 2018“ weiterlesen

Möhren pflanzen statt säen – ein Versuch

Möhren pflanzen und nicht säen – geht das und was bringt es?

Mitte April wussten die Möhrchen und ich noch nicht, wohin die Reise geht…

Auf die Idee, Möhren Pflanzen in die Erde zu bringen statt ihren feinen Samen wäre ich in meinem alten Garten nie gekommen. Zu dieser Zeit hatte ich aber auch noch nicht das ganz bestimmte Problem ;)
Denn oft habe ich hier schon Karotten gesät. Aber bis auf einmal ist es mit nicht gelungen, wirklich welche davon zu ernten: Schneckenfraß.

Deshalb habe ich letztes Jahr vorgezogene Karotten beim Gartencenter erstanden. Meine eher schlechten Erfahrungen des letzten Jahres findet ihr unter „Karotten vorziehen“. „Möhren pflanzen statt säen – ein Versuch“ weiterlesen

Gartenkalender und Einsteiger-eBook für den Start ins Gartenjahr

Kostenloses Einsteiger-eBook über Gemüseanbau und interaktiver Gartenkalender

Verschiedene kleine Gartengeräte, Pflanztöpfe und Blumenpflanzen von oben fotografiert
Cover des Gemüsegarten-eBooks –  ©Klingel

Rechtzeitig zum Start des Gartenjahres gibt es ein kostenloses Einsteiger-eBooklet über Nutzpflanzen und Trends für Garten und Balkon. Das Garten-eBook der Autorin Birgit Schattling ist liebevoll und schön aufgemacht und liefert vor allem für Garten-Einsteiger viele Informationen und Anregungen. Aufgelockert werden die Themen durch interessante Interviews und kleine Infohappen. Wie zum Beispiel über die Begrifflichkeiten von Guerilla-Gardening, Upcycling-Gardening und Urban-Gardening. Sehr interessant ist der Interaktive Gartenkalender für Gemüsepflanzen im Garten, der auf der selben Seite zu finden ist wie der Download des Garten-eBooks.

„Gartenkalender und Einsteiger-eBook für den Start ins Gartenjahr“ weiterlesen