Pflanzplan 2011 – Von Blumenkohl bis Zuckerschoten

Pflanzplan 2011

Das soll alles heuer auf meinem im letzten Jahr erweiterten Gemüsegarten wachsen:

Hauptkultur:

Beet 9: Tomatenhäuschen

Beet 8: Brokkoli, Blumenkohl, Wirsing, Rosenkohl

Beet 7: Sellerie, Lauch, Mangold

Beet 6: Zuckerschoten

Beet 5: Rote Zwiebeln, Zucchini

Beet 4: Brokkoli (spät), Gurken, Lauch (spät)

Beet 3: Mais

Beet 2: Stangenbohnen

Beet 1: Dauerkultur von Rhabarber, Liebstöckel, Meerrettich

Neben- und Zwischenkulturen:

Kopfsalat, Schnittsalat, Rettich, Radieschen, Asiasalat, Rukola, Spinat, Kohlrabi

Frühbeet

Salat im Frühbeet am 4. April 2011
Salat im Frühbeet am 4. April 2011

Im  heuer schnell noch angelegten Frühbeet mit Duschwand-Fenster wächst schon der Salat und der Ostergruß-Rettich.
Wenn der geerntet ist kommt Paprika rein.

Wein – geschnitten, nicht verschnitten

Weinrebe - Sommerschnitt und eingelegte Weinblätter
Weinrebe – Sommerschnitt und eingelegte Weinblätter

Nun habe ich mich also an den Wein gewagt.
Normalerweise kein Problem: Flasche raufholen, entkorken, ins Glas gießen und geniessen ;-)

Doch diesmal ging es um den Wein an der Hauswand, dem ich zum ersten mal einen Frühjahrsschnitt verpassen muss.
Eigentlich nicht viel dabei, aber trotzdem … ich hab´s halt noch nie gemacht.

Eine gute Anleitung ist zu finden unter www.fassadengruen.de.
Auch für andere Ranker gibt es gute Pflegetipps.

Leider muss ich mich heuer mit dem Thema Mehltau befassen, letztes Jahr war der Wein sehr stark befallen, wir haben nur ein paar frühe Trauben bekommen, die meisten sind aufgeplatzt oder gar nicht ausgereift.

Frühbeet mit Salat und Rettich

Das Frühbeet - am 10.03. mit den vorgezogenen Salatpflanzen bepflanzt
Das Frühbeet am – 10.03. mit den vorgezogenen Salatpflanzen bepflanzt

Endlich habe ich es auch hier in Freising geschafft, ein Frühbeet anzulegen.
Ausgelöst durch den Umbau im Bad! Da wurde eine 3-teilige Duschwand frei und ich dachte mir, das wäre doch ideal geeignet als Fenster für ein kleines Frühbeet.

Auf die Schnelle jetzt im Frühjahr ist es noch nicht so tief ausgehoben, wie es sich gehört, aber eine gute Lage Pferdemist als Wärmequelle passt schon unter die Erde.  Im Herbst werde ich dann noch mal etwas tiefer gehen … .
Dann muss es sich auch als Erdmiete für diverse Gartenfrüchte bewähren.

Als erstes Kopfsalat gepflanzt und Rettich (Ostergruss) dazwischen gesät – das hat schon mal geklappt, wir werden sehen.
Heute beim Dehner gesehen: vorgezogene Frühlingszwiebeln. Das wäre natürlich auch eine tolle Mischkultur zum Salat. Nächstes Jahr oder vielleicht auch schon bei der nächsten Generation im Frühbeet

Zaubernuss – Der Frühjahrsblüher im Gedicht

Zaubernuss - ein Frühjahrsblüher
Zaubernuss oder Hamamelis – der Frühjahrsblüher ist auch ohne Sonne ein Lichtblick

Bei Spaziergängen haben wir ihn in anderen Gärten immer bewundert, vor nun doch 11 Jahren haben wir eine Zaubernuss zum Umzug ins neue alte Haus geschenkt bekommen.

Seitdem blüht er regelmäßig und genügsam in seinem frostfesten Topf und schenkt uns Sommers dieses schöne grüne Blattwerk.

Warum gerade
in dieser nichtssagenden Zeit

.

Als die Hände sich entfernten sich
in eigenen Achseln zu wärmen da
half kein Knospen Zaubernuss –

wie jetzt verblühter?

.

Mag sein
dich wiedersehen ist unserer Zeit voraus

(Johann Seidl, 1984)

Nun doch: Zum ersten mal die Winterlinge …


Winterlinge im Garten
Endlich: Die Winterlinge werden heimisch

Im alten Forsthaus hatten wir massig davon, die waren nicht zum bremsen.
Hier im neuen alten Haus(garten) wollen die Winterlinge  gar nicht kommen.

Schon mehrmals in jeglicher Form gesteckt oder gesät: Im ersten Jahr blühten sie, verschwanden dann aber auf Nimmer-Wiedersehen.

Jetzt aber endlich kommen sie wieder und es scheint, als wollten die Winterlinge nun auch hier  heimisch werden!

Monika und ich, wir freuen uns sehr! Sie sind uns als erste Frühlingsboten so wichtig!

Endivien und Zuckerhut im Dezember

Zuckerhut und Endivien unter Vlies und Folie
Zuckerhut und Endivien unter Vlies und Folie

Fast wie im alten Garten im Forsthaus – Salate im Winter aus dem eigenen Garten. Damals professionell im Frühbeet eingeschlagen, mit Stroh- und Erdabdeckung.
Hier im neuen Haus nur schnell im November – schon nach dem ersten Frost-  reingeholt in den leider dafür ungeeigneten Keller … .

Der Frost hat dem Endivien gar nicht gut getan: Nach dem Auftauen fing er an den äußeren Blättern an zu faulen; ich hab jeden Kopf in Zeitungspapier eingewickelt und alle in einen großen Karton (wg. Luft) mit Deckel gepackt. So musste ich im Laufe des Novembers/Dezembers wenigstens nur Kopf für Kopf vom äußerlichen „Schlaaz“ befreien um an die vitalen Salatköpfe zu kommen. Bis Mitte Dezember hatten wir trotz allem frischen, eigenen Endivien!

Auch der Zuckerhut wäre gerne vor dem Frost geerntet worden und rächt sich mit faulenden äußeren Blättern. Gelagert habe ich ihn – mit reichlich Erde an den Wurzeln – im großen Mörteleimer mit Laub. Seit dem der Endivien verbraucht ist, holen wir die Zuckerhut-Köpfe für unseren abendlichen Salat.

Heute werden wir für unser Silvesteressen unseren Zuckerhut als Basis des Salattellers mit gebratenen Königsgarnelen nutzen.

Wäre ein Projekt für 2011 und eigentlich schon längst fällig: Anlage eines Frühbeets, das im Winter auch eine hervorragende Gemüsemiete ergibt. Wenn da nicht der schwere Lehmboden, wenig Zeit und ein bisschen Faulheit wäre …