Weinblätter aus dem Garten für eingelegte Weinblätter mit Rezept

Weinstock nach Sommerschnitt Weinrebe und Glas mit eingelegten Weinblättern
Der Weinstock nach Sommerschnitt und eingelegte Weinblätter

Mit einer Weinrebe im Garten ist man das ganze Jahr beschäftigt. Im Winter steht der wichtige Winterschnitt an, im Frühjahr die Stammpflege und der Frühjahrsschnitt; danach folgt, wenn nötig, im Juni das Entspitzen. Schließlich steht im Juli der Sommerschnitt auf der ToDo-Liste. Das liefert eine Menge Grünzeug! Aber die Weinblätter aus dem Garten sind ideal für eingelegte Weinblätter!

Der Sommerschnitt an der Weinrebe war lange gärtnerisches Pflichtprogramm! „Weinblätter aus dem Garten für eingelegte Weinblätter mit Rezept“ weiterlesen

Schwefelporling erkennen – gelber Baumpilz bringt Freud und Leid

Schwefelporling am Zwetschgenbaum
Vom Schwefelporling befallene Bäume werden brüchig und brechen irgendwann zusammen

Vor einigen Tagen werfe ich einen Blick auf den alten Zwetschgenbaum. Etwas versteckt hinter dem Komposthaufen leuchtet es knallgelb! Ich wusste es gleich: Ich habe den Gemeinen Schwefelporling (Laetiporus sulphureus) im Garten. Gemein ist da durchaus zutreffend, denn befallene Bäume sind unweigerlich dem Tode geweiht.

Der Schwefelporling ist ein Holz zersetzender Parasit. Er dringt über Wunden in den Baum ein und zersetzt vor allem das Kernholz. Der Baum wird ausgehöhlt und bricht irgendwann bei Wind oder starkem Fruchtanhang zusammen. Natürlich kommt der Schwefelporling in Auwäldern (wie bei uns an den Weiden am Isarufer) und in feuchteren Eichen-Mischwäldern vor. In Gärten befällt er In Obstgärten schädigt der Schwefelporling Kern und Steinobst wie Apfel-, Birnen-, Kirsch- und Pflaumenbäume. „Schwefelporling erkennen – gelber Baumpilz bringt Freud und Leid“ weiterlesen

Wintergemüse und Salate – Wintergärtnern im Freisinger Naturgarten

Rosenkohl als Wintergemüse im verschneiten Garten
Rosenkohl ist ein leckeres Wintergemüse, das Schnee und Frost locker wegsteckt

Wenn der Winter kalt und mit Schnee in den Freisinger Garten eingekehrt ist, freue ich mich. Denn das ist gut so, es ist die Ordnung der Dinge.
Aber im Garten ist ganzjährig Leben, und das gilt nicht nur für den Schneemann. Auch der Gemüsegarten lebt und versorgt uns mit Wintergemüse und -Salaten.

Lagerungsstrategien wie Einmachen, Trocknen, Einfrieren oder die Lagerung in Keller und Erdmiete sind unerlässlich, aber frisches Wintergemüse aus dem winterlichen Garten ist doch noch einmal etwas anderes.
Das geht natürlich nur mit einigen winterharten Gewächsen, aber auf die sollte man nicht verzichten. „Wintergemüse und Salate – Wintergärtnern im Freisinger Naturgarten“ weiterlesen

Schwarzkohl oder Palmkohl – Anbau, Ernte und toskanisches Rezept

Hand hält Schwarzkohl Blätter
Toskanischer Palmkohl oder auch Schwarzkohl – die Ernte erfolgt von unten nach oben.

Schon lange wollte ich in meinem Garten den Cavolo nero, den Toskanischen Schwarzkohl anbauen, wie der Palmkohl (Brassica oleracea var. palmifolia) wegen seiner petroldunklen Farbe auch genannt wird.

Schwarzkohl anbauen braucht Geduld, denn er hat eine relativ lange Entwicklungszeit. Die ersten spatelförmigen Blätter können nach rund 10 Wochen für die Küche (s.u.) geerntet werden.
Dabei wird aber nicht wie bei anderen Kohlsorten der ganze „Kopf“ mit einem Schlag geerntet.

Die Schwarzkohl Ernte erfolgt durch das Ernten der Blätter von unten nach oben. Die oberen Blätterreihen und die innere Blattrosette lässt man stehen bis der Palmkohl weiter in die Höhe gewachsen sind. „Schwarzkohl oder Palmkohl – Anbau, Ernte und toskanisches Rezept“ weiterlesen

Glücksklee für Silvester und Party zum Selbermachen

Einen Monat braucht der Glücksklee nur von der Zwiebel bis zu diesem präsentablen Stadium

Dieses Jahr starte ich einen neuen Versuch, mir für Silvester die Neujahrswunschpräsente selber zu machen: In kleinen Töpfchen säe ich Glücksklee für Silvester. Sie sollen dann meine grünen Boten sein für die guten Wünsche im neuen Jahr.
Aber auch bei sonstigen Einladungen im Jahr ist der kleine grüne Glücksbringer ein nettes Gastgeschenk.

Die Zwiebeln zum Stecken von Glücksklee für Silvester bekommt man nicht im 08/15-Gartencenter oder -Samenversand. Ich habe etwas suchen müssen und bin hier fündig geworden: „Glücksklee für Silvester und Party zum Selbermachen“ weiterlesen

Heilkräuter im Garten – Pflanzenportraits, ganzheitliche Anwendungen, Rezepte

Cover des großen Buchs über Heilkräuter
„Die Kräuter in meinem Garten“ – 800 Seiten ganzheitliches Heilkräuter-Wissen

Das breit angelegte Heilkräuter-Nachschlagewerk legt seinen Schwerpunk auf ganzheitliche Heilungsformen und traditionelle Überlieferungen: zugeordnete Edelsteinenergien, TCM, Kräutermagie, Planetenzuordnung, Homöopathie, Bach-Blüten und Schüßler Salze. Wenn auch in gewissem Umfang moderne, pflanzen-pharmakologische Informationen Eingang in die Pflanzenportraits gefunden haben, hätte ich mir da mehr Info gewünscht.

Wer nach traditionellen und ganzheitlichen Heilansätzen sucht oder volkskundliches Pflanzenwissen, wird in diesem Buch fündig.   „Heilkräuter im Garten – Pflanzenportraits, ganzheitliche Anwendungen, Rezepteweiterlesen