Orangensirup Rezept für sommerliche Limonade und winterlichen Punch

Orangen-Sirup in kleinem Fläschchen, Orangen-Essenz im Glas, geschälte Orange
Orangen-Sirup – die geschälte Orange, die Essenz mit den Zesten und der fertige Sirup

Unser Orangensirup Rezept mit Bitterlemon-Note ist einfach und hat sich über Jahre hin bewährt. Denn Orangensirup selber machen hat bei uns lange Tradition. Das Besondere: Er wird aus Orangenschalen ohne Orangensaft hergestellt – natürlich aus ungespritzen Bio-Orangen! Egal, ob für kalte Orangen-Limonade im sommerlichen Garten oder als heißer Punch an der Schneebar: der selbstgemachte, bittersüße Orangensirup ist eine vielseitig einsetzbare, raffinierte Geschmacksbombe.

Wie man leckeren Orangensirup selbst herstellt, zeige ich im folgenden Artikel. „Orangensirup Rezept für sommerliche Limonade und winterlichen Punch“ weiterlesen

Kartoffel Valery in Garten und Küche – wie anbauen und kochen?

Kartoffeln Sorte Valery in der Bratreine angerichtet
Kartoffel Valery für Ofen-Kartoffeln

Letztes Jahr haben wir zum ersten Mal die Kartoffel Valery bei uns im Garten angebaut und in der Küche verarbeitet.
Ich kann nur sagen: wir sind begeistert! Sie verdient die Bezeichnung „Gourmetkartoffel“ völlig zu Recht! Denn sie schmeckt hervorragend und bringt mit ihrer glänzenden roten Schale Farbe auf den Tisch.
Der Anbau der Kartoffel Valery im Kleingarten ist problemlos und folgt den üblichen Anbauregeln.

Wie ich die Kartoffel Valery in meinem Kleingarten anbaue und was man aus der schönen und schmackhaften Knolle in der Küche zaubern kann, schildere ich im folgenden Artikel. „Kartoffel Valery in Garten und Küche – wie anbauen und kochen?“ weiterlesen

Sprossen ziehen – mit Erde oder Keimgerät

Makro von Keimsprossen mit teils grünen Blättern
Die frischen Sprossen kommen in den Salat

Sprossen ziehen ist einfach und liefert schnell und unkompliziert leckeres und gesundes Superfood. Dies ist zu jeder Jahreszeit eine willkommene Ergänzung des Speiseplans, besonders jedoch im Winterhalbjahr.

Denn in Sprossen und Keimlingen finden sich Ballaststoffe und viele wertvolle Vitalstoffe wie Vitamine, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren. Selber Sprossen ziehen macht Spaß und bringt das Abwehr stärkende Vitamin C und wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Zink, Kalium, Kalzium und Magnesium auf den Tisch.

Doch wie kann ich Keimlinge, Sprossen und Kresse einfach selber ziehen?
„Sprossen ziehen – mit Erde oder Keimgerät“ weiterlesen

Grünkohl-Quiche – Gemüse aus dem winterlichen Garten

Grünkohl-Quiche
Grünkohl-Quiche – Variante 1 (siehe Rezept)

Grünkohl-Quiche – das hätte noch vor einigen Jahren hier im Süden der Republik nur ein fragendes Stirnrunzeln hervorgerufen. Grünkohl war hier weitgehend unbekannt gewesen. Doch zunehmend findet man in auch hier auf den Wochenmärkten und in Gemüseläden.

Seit einigen Jahren bauen wir bei uns mit Erfolg Grünkohl im Küchengarten an.  Gesät wird Anfang August in Töpfchen, in denen sich die Pflänzchen gut entwickeln können. Die werden ausgepflanzt, wenn ein Beet – zum Beispiel von den Frühkartoffeln – geräumt ist. „Grünkohl-Quiche – Gemüse aus dem winterlichen Garten“ weiterlesen

Schwarzer Rettich im Winter – scharfe Kugel mit Zauberkräften

Schwarzer Rettich – am 4. Dezember frisch aus dem Garten

Rettich war unverzichtbarer Bestandteil im Garten meines Vaters. Vom Eiszapfen und Ostergruß im Frühjahr, über weiße, kegelförmige Rettiche im Sommer bis zum kugelrunden Schwarzen Winterrettich ab Oktober.
Schwarzer Rettich: Der galt stets als der edelste unter unseren scharfen Rüben aus dem Garten.

Der Schwarze Winter-Rettich, oder auch nur Schwarzer Rettich, ist die Sorte Raphanus sativus L. var. Niger und war schon im alten Ägyptern 2500 v. Chr. bekannt. Er war noch bis vor 50 Jahren auch in Deutschland als typisches Wintergemüse sehr beliebt. „Schwarzer Rettich im Winter – scharfe Kugel mit Zauberkräften“ weiterlesen

Chilisalz und Chilipulver aus der Kaffeemühle

Frische, trockene und gemahlene Chilischoten
Mit der kleinen Kaffeemaschine kann man easy die trockenen Chili vom Vorjahr mahlen

Lange schon will ich meine getrockneten Chili mahlen und zu Chilisalz, Chilipulver oder-Flocken verarbeiten. Bisher hat mir aber dazu das richtige Werkzeug gefehlt.

Ich habe es mit Mörsern probiert. Aber da springen die trockenen Chilistückchen aus dem Mörser und fliegen durch die Gegend und schlimmstenfalls ins Auge. Ich habe mir auch eine der vielfach angebotenen Handmühlen besorgt. Die haben die harten, ganzen Chili nicht kleinbekommen. Jetzt habe ich mir nach Stöbern in diversen Chiliforen eine kleine, billige, elektrische Kaffeemühle mit Schlagmessern besorgt (20.- €, kein Kegelmahlwerk), und tara! Es funktioniert wie gewünscht. „Chilisalz und Chilipulver aus der Kaffeemühle“ weiterlesen