Gartenblogs sind die modernen Nachschlagewerke für den Hobbygärtner.
Der Schwerpunkt dieses Gartenblogs liegt auf der Selbstversorgung aus dem naturnahen Garten sowie Gestaltung mit Blumen und Naturbeobachtung.

Gartenpraxis

Beiträge im Gartenblog zur praktischen Gartenarbeit 

Wie mache ich was und wann im Garten?
Gartenblogger Johann gibt praxisnahe Gartentipps und Erfahrungsberichte zwischen Aussaat und Ernte und lädt ein in seinen Blumen- und Gemüsegarten!

Interview mit „Kraut und Garten“ – der Garten des Gartenbloggers

Mann mit Hut vor Baum

Im Interview: Gärtner und Gartenblogger Josef Beerbaum © J. Beermann

„Der Garten gibt mir eine Entschleunigung vom Alltag. Die Zeit dreht hier einfach anders. Er bietet genug Raum und verschiedene Ecken, um alles mal ausprobieren zu können. Darüber bin ich froh.“ Neugierde, Gelassenheit und Dankbarkeit – das hat mich beeindruckt in unserem Gespräch über den Gartenblog-Zaun hinweg.

Unkraut bestimmen im Garten: Wird das was oder kann das weg?

Cover mit kleinen Pflanzen und weißer Schrift

Hilfe beim Unkraut bestimmen (Bei- und Wildkräuter, Selbstaussamer)

Heuer musste ich meinen Garten ab Anfang Mai für zwei Wochen alleine lassen. Trotz Frost ist alles gut gegangen. Nur der Blick in das Pastinaken-Beet mit Spinat als Zwischenkultur ist etwas ernüchternd: Alles ist wunderbar grün, viele unterschiedliche Pflänzchen drängen ans Licht – nur was davon sind meine Pastinaken?
.

Mischkultur im Gemüsegarten – eine Buchvorstellung

Cover mit drei Bildern: Dill mit Mohn, Gärtnerin beim Arbeiten, Mischkultur in Reihen

Neuauflage der Gartenbuch-Klassikers zur Mischkultur

Vorbild für die Mischkultur ist die Natur: „Nirgends sind in der Natur Monokulturen anzutreffen, nirgends findet sich unbewachsener oder unbedeckter Boden“.
Mit diesem Credo entwickelte Gertrud Franck in den 1950er Jahren ihr Mischkultur System der Reihenpflanzung.

Brennesseljauche, Effektive Mikroorganismen und Gesteinsmehl – Pflanzenstärkung

Nahaufnahme einer blühenden Brennnessel

Brennnesseln sind ökologisch wichtig und wertvolle Rohstofflieferanten

Brennesseljauche ist für mich das beste Pflanzenstärkungsmittel das die Naturapotheke für den Gärtner bereit hält.
Nach dem Pflanzenschutzgesetz  sind Pflanzenstärkungsmittel „Stoffe und Gemische einschließlich Mikroorganismen, die ausschließlich dazu bestimmt sind, allgemein der Gesunderhaltung der Pflanzen zu dienen“ und sind so gesetzlich deutlich unterschieden von den Pflanzenschutzmitteln. Das wird in Frankreich leider anders gesehen.

Obstbäume richtig schneiden – Buchempfehlung

Obstbäume richtig schneiden - Cover des Buches "Der professionelle Obstbaumschnitt."

Obstbäume richtig schneiden inkl. Vermehrung & Veredelung
160 Seiten mit über 400 Farbfotos und Grafiken

Wann und wie schneidet man Obstbäume? Der regelmäßige Baumschnitt im Frühjahr ist auch im Kleingarten eigentlich ein Pflichttermin. Februar und März sind dabei die klassischen Monate für den Obstbaumschnitt.
Obstbäume richtig schneiden ist vor allem für den Ertrag der Ernte wichtig. Denn die Kronen von Apfel, Zwetschge oder Kirsche müssen sich entfalten können um üppig zu blühen und zu fruchten. Aber auch die Wüchsigkeit und die Stabilität der Obstbäume selbst werden durch den Obstbaumschitt positiv gefördert.
Einen kompetenten und dabei handlichen Ratgeber stelle ich im folgenden vor.

Weihnachtsstern Pflege – Nachhaltig freuen statt einmal verbrauchen

Übersommerter Weihnachtsstern mit vielen roten Scheinblüten

Übersommerter Weihnachtsstern im 4. Jahr

Der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima) ist ein immergrünes Wolfsmilchgewächs und stammt aus den tropischen Wäldern von Mexiko und Südamerika. Wenn man dies im Hinterkopf behält, ist die richtige Weihnachtsstern Pflege keine Zauberei mehr.