Gartenplanung

Thema Gartenplanung im Freisinger Gartenblog – Was-Wann-Wo im Garten?

Hier sind die Tipps und Erfahrungsberichte des Gartenblogs zum Thema Beet- und Gartenplanung gesammelt. Zum Beispiel über das Erstellen eines Anbauplans für deinen Gemüsegarten.

Dazu habe ich mir einmal einen Grundriss meines Gemüsegartens mit der Aufteilung der Beete erstellt. Den kann ich jedes Jahr für die Planung wieder ausdrucken. Dabei habe ich gute Erfahrungen gemacht mit einer Beetbreite von 1,20 m. Damit kann man Salat und Gemüse von beiden Seiten aus gut erreichen.

Die Gartenplanung für den Gemüsegarten ist etwas anders als zum Beispiel die Anlage eines Staudenbeets im Ziergartens. Im Gemüsebeet ist viel mehr Dynamik drin. Denn Mischkultur, Fruchtfolge und Wuchsverhältnisse der Gemüsearten müssen für das erfolgreiche Gärtnern beachtet werden sowie die Besonderheiten bon Vor-, Haupt- und Nachkultur.

Naturgarten Ideen – kleine Praxishilfe für einen naturgerechten Garten

Doppelseite aus dem Naturgarten-Ideen-Buch zum Thema Hummeln

Hummeln, Ein Thema im Kapitel: In der Luft

Wer für seinen Naturgarten Ideen, Hintergrundwissen und Knowhow sucht, wird im kompakten Naturgarten-Ratgeber „Können Igel schwimmen und gehen Bienen baden?“ fündig werden.
Das für Naturgärtner und Naturgärtnerinnen Interessante versteckt sich dabei im Untertitel: Überraschend einfache Ideen, um Insekten, Nützlinge und Tiere im Garten willkommen zu heißen!

Die Autorinnen geben zahlreiche Tipps und Infos, um im Garten Wohlfühloasen für die heimische Tierwelt zu schaffen.  Dabei liegt der Schwerpunkt des kleinen Kompendiums nicht in der Tiefe der Erklärung, sondern in der Inspiration mit kurzen, übersichtlichen Informationen.

Phänologie im Garten – gärtnern im Rhythmus der Natur

Phänologie im Garten – säen, pflanzen, pflegen im Rhythmus der Natur

Gärtnern im Rhythmus der Natur – eigentlich eine Selbstverständlichkeit, möchte man meinen. Aber wir Gärtner und Gärtnerinnen tricksen schon immer, um dem natürlichen Rhythmus ein Schnippchen zu schlagen: Anzucht am Fensterbrett oder gar unter dem LED-Licht, Frühbeet, Gewächshaus, womöglich beheizt … Eine Hinwendung zum Rhythmus der Natur im Garten ist also gar nicht so abwegig.
Aber das ist nicht das Thema. Es geht um Phänologie im Garten. Der wahre Rhythmus der Natur richtet sich nämlich nicht nach dem Kalender und verändert sich. Ein Phänomen, das sich im Klimawandel zunehmend verstärken wird.

Das Zimmergewächshaus zur Anzucht von Tomaten, Chilies und mehr

Das Zimmergewächshaus mit Saatschalen steht im Wohnzimmer vor der Terassentür

Das Zimmergewächshaus für die Anzucht von Tomaten, Chilies und Auberginen stelle ich direkt an die Tür. Bei Bedarf schiebe ich es einfach zur Seite.

Manchmal passt es einfach: Ein „Problem“ wächst heran, der Zufall lenkt den Blick auf eine mögliche Lösung, und dann ist es einfach perfekt! Das Zimmergewächshaus.

Die Anfang Februar auf der warmen Fensterbank angesäten Tomaten, Chilies und Auberginen sind schon zu schönen, kräftigen Gemüse-Sämlingen herangewachsen. Aber nun, wohin damit? Denn sie müssen pikiert werden, brauchen deshalb mehr Platz und müssen kühler stehen als über dem Heizkörper?

Wie einfach und schnell das kleine Zimmergewächshaus zusammengebaut ist und wo man es bestellen kann, zeige ich im folgenden Artikel.

Schrebergarten im Recht – eine Blog-Empfehlung

Screenshot von der Schrebergarten Info-Seite vom Wilden Gartenblog

Das Wilde Gartenblog – Anlaufstelle für Fragen rund um Recht und Kleingarten

Die Gartensaison 2018 ist vorbei. Es ist die Zeit, bei den eingemachten Genüssen des Sommers wie Rumtopf oder einem Gläschen Kirschblätterwein (Link s.u.) Pläne für das nächste Gartenjahr zu schmieden.
Manch einem fehlt aber noch das Fleckchen Erde für seine Gartenträume und überlegt, ob er nicht Gärtner in einem Schrebergarten einer Kleingartenanlage werden soll.

Gemüsebeet planen für Mischkulturen

Beetaufteilung mit Notizen

Gemüsebeet-Plan Frühjahr und Sommer 2019

Gemüsebeet planen – warum eigentlich?

Ich plane zweimal im Jahr die Mischkulturen für die Gemüse-Beete – einmal für das Frühling/Sommer Gemüse und einmal für den Herbst/Winter, wenn die früheren Gemüse-Mischkulturen geerntet sind.

Mit der Gemüsebeet-Planung versuche ich, zum einen den Überblick darüber zu behalten, was ich in einem Gartenjahr im Gemüsegarten eigentlich will und was schon getan ist. Zum anderen ist das Gemüsebeet Planen auch für den Fruchtwechsel und der passenden Zusammenstellung der verschiedenen Gemüse in einer Mischkultur sehr wichtig. Einmal erstellt, kann der Beetplan auch als Grundlage für das nächste Jahr dienen.

Möhren pflanzen statt säen – wie geht das?

Möhren pflanzen – was bringt es?

Pflanztöpfe mit jungen Möhren-Sämlingen

Mitte April wussten die jungen Möhren-Sämlingen und ich noch nicht, wohin die Reise geht…

Auf die Idee, vorgezogene Möhren als Pflanzen in die Erde zu bringen statt ihren feinen Samen vor Ort auszusäen, wäre ich in meinem alten Garten nie gekommen. Zu dieser Zeit hatte ich aber auch noch nicht das Problem mit den gefräßigen Schnecken!

Oft habe ich hier in diesem Garten schon Karotten gesät. Aber bis auf ein Mal ist es mir nicht gelungen, wirklich welche davon zu ernten.
Neben dem Schneckenfraß ist es auch der schwere, blockige Boden, der das Keimen der feinen Möhren-Samen und den Aufwuchs der Karotten-Pflanzen erschwert.

Karotten vorzuziehen und Möhren pflanzen – klappt das? Im Karotten-Tagebuch seht ihr alle Schritte vom Anziehen im März bis zur Ernte im Juli.