Gartenliteratur

Die Vielfalt der Gartenliteratur bringt Vielfalt  in die Gärten. Und umgekehrt gilt auch: Ohne die Ideen und Innovationen aus den Gärten gäbe keine Gartenliteratur.

Beispiele für Gartenliteratur

  • Fachbücher zu Gartenplanung, und Gartenpflege, Samen- und Pflanzenwahl …
  • Gartenratgeber zum Beispiel für die Auswahl und Nutzung des richtigen Gartenwerkzeugs
  • Gartenpoesie mit nicht immer romantischen Gärten und verträumten Gärtnern in Romanen und Gedichten
  • Biographien von berühmten Gärtnerinnen und Gärtner
  • Fotobücher: Aufwändig gestaltete Bücher, die Gärten oder Einzelaspekte wie Rosen ansprechend in Szene setzen
  • Nachschlagewerke zu einzelnen Gemüsen oder Blumen
  • Gartenkalender und Gartenkataloge
  • Sammlungen von Anekdoten aus dem Garten und vieles mehr…

Gartenbücher – Buchvorstellung und Empfehlungen

Gartenblogs sind die modernen Nachschlagewerke für den Hobbygärtner.
Der Schwerpunkt dieses Gartenblogs liegt auf der Selbstversorgung aus dem naturnahen Garten sowie Gestaltung mit Blumen und Naturbeobachtung.

Gartenpraxis kompakt – mit Checklisten durch´s Gartenjahr

Cover: Behandschuhte Hand hält eine Erdbeerpflanze

Wächst das von allein – oder muss ich jetzt was machen? Alle Gartenarbeiten auf einen Blick

Wie schon im im gleichformatigen „Wird das was oder kann das weg?“ für die Unterscheidung von Kraut und „Unkraut“ in der täglichen Gartenpraxis, präsentiert der Kosmosverlag mit „Wächst das von allein – oder muss ich jetzt was machen?“ wieder einen gleichermaßen trendigen wie praktischen Garten-Coach fürs Gartenjahr.

Phänologie im Garten – gärtnern im Rhythmus der Natur

Jahreskreis mit bunten Feldern

Phänologie im Garten – säen, pflanzen, pflegen im Rhythmus der Natur

Gärtnern im Rhythmus der Natur – eigentlich eine Selbstverständlichkeit, möchte man meinen. Aber wir Gärtner und Gärtnerinnen tricksen schon immer, um dem natürlichen Rhythmus ein Schnippchen zu schlagen.

Im Winter ernten? – Buchempfehlung für ganzjährig frisches Gartengemüse

Buch im Gemüsebeet

„Ernte mich im Winter“ zwischen Wintersalat und Wintergemüse

Der Garten hat ganzjährig geöffnet, auch der Gemüsegarten! Beim Wintergärtner steht dann neben dem Schneemann auch der lange Rosenkohl oder der Palmen ähnliche Grünkohl. Mit etwas Knowhow und Experimentierlust kann man aber noch viele andere Gemüse- und Salatsorten im Winter ernten.

Interview mit „Kraut und Garten“ – der Garten des Gartenbloggers

Mann mit Hut vor Baum

Im Interview: Gärtner und Gartenblogger Josef Beerbaum © J. Beermann

„Der Garten gibt mir eine Entschleunigung vom Alltag. Die Zeit dreht hier einfach anders. Er bietet genug Raum und verschiedene Ecken, um alles mal ausprobieren zu können. Darüber bin ich froh.“ Neugierde, Gelassenheit und Dankbarkeit – das hat mich beeindruckt in unserem Gespräch über den Gartenblog-Zaun hinweg.

Blick über den Gartenblog-Zaun – Interview mit „Kraut und Garten“

Screenshot Gartenblogger bei Twitter

Twitter-Account von „Kraut und Garten“ im Herbstaspekt

Im Frühjahr dieses Jahres tauchte auf meinem Online-Schirm ein neuer Gartenblog auf mit interessanten Beiträgen und einem frischen Blick auf … genau:  Kraut und Garten. Hinter Blog und angeschlossenen Social Media-Accounts steht der Gartenblogger Josef Beermann.

Gartenblogger in Münster – Volmary lädt zum Bloggertreffen

Gruppenfoto der Gartenblogger

Die Gartenblogger-Community startet in einen interessanten Tag

Gärtner hinter´m Bildschirm und Blogger im Gemüse – das ist die Stellenbeschreibung eines Gartenbloggers! Zum inzwischen vierten Mal hat das Social-Media Team von Volmary um Stephan, Sabrina, Isabelle und Julian die Gartenblogger*innen aus ganz Deutschland auf den Kaldenhof nach Münster eingeladen.

Heilkräuter im Garten – Pflanzenportraits, ganzheitliche Anwendungen, Rezepte

Cover des großen Buchs über Heilkräuter

„Die Kräuter in meinem Garten“ – 800 Seiten ganzheitliches Heilkräuter-Wissen

Das breit angelegte Heilkräuter-Nachschlagewerk legt seinen Schwerpunk auf ganzheitliche Heilungsformen und traditionelle Überlieferungen: zugeordnete Edelsteinenergien, TCM, Kräutermagie, Planetenzuordnung, Homöopathie, Bach-Blüten und Schüßler Salze. Wenn auch in gewissem Umfang moderne, pflanzen-pharmakologische Informationen Eingang in die Pflanzenportraits gefunden haben, hätte ich mir da mehr Info gewünscht.

Wer nach traditionellen und ganzheitlichen Heilansätzen sucht oder volkskundliches Pflanzenwissen, wird in diesem Buch fündig.