Obstbäume richtig schneiden – Buchempfehlung

Obstbäume richtig schneiden - Cover des Buches "Der professionelle Obstbaumschnitt."
Obstbäume richtig schneiden inkl. Vermehrung & Veredelung
160 Seiten mit über 400 Farbfotos und Grafiken

Wann und wie schneidet man Obstbäume? Der regelmäßige Baumschnitt im Frühjahr ist auch im Kleingarten eigentlich ein Pflichttermin. Februar und März sind dabei die klassischen Monate für den Obstbaumschnitt.
Obstbäume richtig schneiden ist vor allem für den Ertrag der Ernte wichtig. Denn die Kronen von Apfel, Zwetschge oder Kirsche müssen sich entfalten können um üppig zu blühen und zu fruchten. Aber auch die Wüchsigkeit und die Stabilität der Obstbäume selbst werden durch den Obstbaumschitt positiv gefördert.
Einen kompetenten und dabei handlichen Ratgeber stelle ich im folgenden vor.

„Obstbäume richtig schneiden – Buchempfehlung“ weiterlesen

Freisinger Gartentage 2019 – Schwedens Pflanzen- und Gartenwelt

Im Vordergrund Blumen eines Ausstellers der Freisinger Gartentage, im Hintergrund Besucher
Blumenbuntes Treiben an den Ständen der Freisinger Gartentage. Foto: Stadt Freising

Vom 10. bis 12. Mai 2019 ist die internationale Gartenwelt wieder zu Gast in Freising. Die 23. Freisinger Gartentage heißen diesmal Schwedens Gartenkunst in den beschaulich-meditativen Höfen und Gärten des ehemaligen Kloster Neustift willkommen! Als Freisinger Gartenblog ist es für mich natürlich selbstverständlich, über die Freisinger Gartentage zu berichten. „Freisinger Gartentage 2019 – Schwedens Pflanzen- und Gartenwelt“ weiterlesen

Schrebergarten im Recht – eine Blog-Empfehlung

Das Wilde Gartenblog – Anlaufstelle für Fragen rund um Recht und Kleingarten

 

Die Gartensaison 2018 ist vorbei. Es ist die Zeit, bei den eingemachten Genüssen des Sommers wie Rumtopf oder einem Gläschen Kirschblätterwein (Link s.u.) Pläne für das nächste Gartenjahr zu schmieden.
Manch einem fehlt aber noch das Fleckchen Erde für seine Gartenträume und überlegt, ob er nicht Gärtner in einem Schrebergarten einer Kleingartenanlage werden soll.

„Schrebergarten im Recht – eine Blog-Empfehlung“ weiterlesen

Hortensien pflanzen – Buchvorstellung für Praxis und Gestaltung

Praxisbuch Hortensien pflanzen
Martina Meidinger (Autor) und Fotos von Evi Pelzer. Gebundene Ausgabe: 160 Seiten. Verlag Franckh Kosmos. Oktober 2018. EUR 38,00 .

Hortensien-Gärten: Gestaltungsideen und Praxistipps aus erster Hand – eine Buchbesprechung.
 Seit dem lange zurückliegenden Urlaub in der Bretagne wünsche ich mir Hortensien im Garten. Auch heuer konnte ich auf der Fraueninsel im Chiemsee wieder üppige Blütenmeere bewundern.
An Hortensien pflanzen habe ich mich aber trotzdem lange nicht herangetraut, denn zu viele Fragen waren ungeklärt zu Standort, Winterfestigkeit, Schnitt und Düngung… Ich kenne mich halt besser mit Gemüse und Salat aus ;)

Deshalb kam das Buch  „Hortensien-Gärten: Gestaltungsideen und Praxistipps aus erster Hand“ von Martina Meidinger mit Fotos von Evi Pelzer genau richtig. „Hortensien pflanzen – Buchvorstellung für Praxis und Gestaltung“ weiterlesen

Kornelkirschen Rezepte (Buchvorstellung) und Gärtnerinfo zum Wildobst

Die Kornelkirsche in Garten, Küche und Keller
Die Kornelkirsche in Garten, Küche und Keller
Manuela Grasmann im Leopold Stocker Verlag 2013

Die Kornelkirsche gehört zu den beliebtesten Wildobstarten, doch über ihre vielseitige Verwendung in Küche und Keller ist nur wenig bekannt. In „Die Kornelkirsche in Garten, Küche und Keller“ finden sich viele überraschende Kornelkirschen Rezepte von  süß über pikant bis hin zur Verwertung als Saft oder Likör. Aber auch über Wissenswertes zur Kornelkirsche und Infos zu Anbau und Pflege informiert die Autorin Manuela Grasmann in ihrem kompakten Buch.

Die Autorin Manuela Grasmann stammt aus dem österreichischen Pielachtal, wo die Kornelkirsche (österreichisch “Dirndl”) das Landschaftsbild prägt und seit Jahrhunderten gehegt und gepflegt wird. „Kornelkirschen Rezepte (Buchvorstellung) und Gärtnerinfo zum Wildobst“ weiterlesen

Rosen sammeln: Alte Rosen finden & vermehren – Buchvorstellung

Das Buch "Rosen sammeln" in einen Rosenbusch gehalten
Alte Sorten finden & selbst vermehren
144 Seiten, 160 Farbfotos, 8 Illustrationen  Hardcover

In der “guten alten Zeit” waren Rosen der ganze Stolz eines Bauern– oder Biedermeiergartens. Doch Kriege, Besitzerwechsel und unsägliche Gartenmoden (Stichwort Koniferen) zerstörten und veränderten die alten, gewachsenen Gärten (siehe auch “Hortisol” in den Links). Und mit ihnen verschwanden fast auch die alten, in Duft, Blüte und Robustheit einzigartigen historischen Rosensorten.
In den 1960er erkannte man dann im Alte Rosen sammeln die dringende Aufgabe, die Vielfalt und das Erbe dieser alten Kulturpflanze zu erhalten. Eine auch international anerkannte Rosenretterin ist die Gartenbuch-Autorin und Biologin Dr. Marita Protte. „Rosen sammeln: Alte Rosen finden & vermehren – Buchvorstellung“ weiterlesen