Duftwicken entspitzen zur Förderung von Seitentrieben und Blüten

Nahaufnahme der Blüten von Duft- oder Edelwicken
Die Duftwicken am Zaun in aller Pracht und wunderbar duftend

Duftwicken entspitzen ist wichtig, um die jungen Pflanzen zu einem buschigen Wuchs und damit Blütenreichtum anzuregen. Im folgenden Artikel finden Sie Tipps zur Anzucht von Duftwicken, Infos zur Ur-Wicke Cupani und wie wichtig Wild-Wicken im Garten für Bienen sind.

Seit über 300 Jahren wird die Duftwicke als Zier- und Duftpflanze von Gärtnern geschätzt und gezüchtet. Duftwicken werden auch Edelwicken oder Wohlriechende Platterbsen genannt. Diese Bezeichnung ist eigentlich die botanisch korrekte. Denn Duftwicken gehören zur Gattung der Platterbsen (Lathyrus) und sind botanisch gesehen keine Wicken (Vica). Beide Gattungen gehören aber zur Familie der Hülsenfrüchtler und Schmetterlingsblütler. „Duftwicken entspitzen zur Förderung von Seitentrieben und Blüten“ weiterlesen