Elektro Bodenhacke im Test – Bodenbearbeitung im Kleingarten

Bild oben ungepflegtes Beet, Bild unten glatter, unkrautfreier Gartenboden nach der Bodenbearbeitung mit der Elektro Bodenhacke
Gemüsebeete vor und nach der Bodenbearbeitung mit der Elektro-Bodenhacke

Die Bodenbearbeitung in Kleingärten ist unter Hobby-Gärtnern ein viel diskutiertes Thema und hat viele Facetten. Dabei ist die Beachtung der Bodenökologie wohl die grundsätzlichste und wichtigste. Aber auch Effektivität und Ergonomie sind wichtige Themen.  Aspekte, die auch bei der Nutzung einer Elektro Bodenhacke  eine wichtige Rolle spielen.

Im folgenden Artikel berichte ich über meine Erfahrungen mit der IKRA Elektro Bodenhacke FEM 1500  und gebe Infos zu wichtigen Grundsätzen der Bodenbearbeitung. Das Gerät wurde mir ohne jegliche Vorgaben zum Test zur Verfügung gestellt. (Werbung nach DSGVO).

„Elektro Bodenhacke im Test – Bodenbearbeitung im Kleingartenweiterlesen

Buchvorstellung: Basiswissen für Selbstversorger und Biogärtner

Empower yourself! Der ultimative Ratgeber zur Selbstversorgung

Cover des Buchs Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten
Künftiges Standardwerk und „Bibel“ für alle an der unabhängigen Selbstversorgung interessierten Biogärtner.

Als ich das „Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten“ zum ersten Mal zur Hand genommen habe, hatte ich sofort den Gedanken: Das ist ein Standardwerk . Fundiert, tiefschürfend, praxisorientiert wird es bald wie „Der Biogarten“ von Marie-Luise Kreuter in den Regalen von jedem Selbstversorger und Biogärtner stehen.

Im Februar 2018 veröffentlichte der Löwenzahn Verlag das Buch „Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten“ von Andrea Heistinger in Zusammenarbeit mit dem Verein Arche Noah.

Es ist ein mächtiges Buch! Auf knapp 500 Seiten hat die Autorin Andrea Heistinger in Zusammenarbeit mit dem Verein Arche Noah geballtes Praxis-Wissen rund um das Thema Selbstversorgung und Biogarten zusammen getragen. Dabei wird das KnowHow in der „Bibel der Selbstversorger“ übersichtlich in drei Hauptkapitel mit detaillierten Unterkapiteln gegliedert präsentiert: „Buchvorstellung: Basiswissen für Selbstversorger und Biogärtner“ weiterlesen

Möhren pflanzen statt säen – wie geht das?

Möhren pflanzen – was bringt es?

Pflanztöpfe mit jungen Möhren-Sämlingen
Mitte April wussten die jungen Möhren-Sämlingen und ich noch nicht, wohin die Reise geht…

Auf die Idee, vorgezogene Möhren als Pflanzen in die Erde zu bringen statt ihren feinen Samen vor Ort auszusäen, wäre ich in meinem alten Garten nie gekommen. Zu dieser Zeit hatte ich aber auch noch nicht das Problem mit den gefräßigen Schnecken!

Oft habe ich hier in diesem Garten schon Karotten gesät. Aber bis auf ein Mal ist es mir nicht gelungen, wirklich welche davon zu ernten.
Neben dem Schneckenfraß ist es auch der schwere, blockige Boden, der das Keimen der feinen Möhren-Samen und den Aufwuchs der Karotten-Pflanzen erschwert.

Karotten vorzuziehen und Möhren pflanzen – klappt das? Im Karotten-Tagebuch seht ihr alle Schritte vom Anziehen im März bis zur Ernte im Juli.
„Möhren pflanzen statt säen – wie geht das?“ weiterlesen

Gartenkalender und Einsteiger-eBook für den Start ins Gartenjahr

Kostenloses Einsteiger-eBook über Gemüseanbau und interaktiver Gartenkalender

Verschiedene kleine Gartengeräte, Pflanztöpfe und Blumenpflanzen von oben fotografiert
Cover des Gemüsegarten-eBooks –  ©Klingel

Rechtzeitig zum Start des Gartenjahres gibt es ein kostenloses Einsteiger-eBooklet über Nutzpflanzen und Trends für Garten und Balkon. Das Garten-eBook der Autorin Birgit Schattling ist liebevoll und schön aufgemacht und liefert vor allem für Garten-Einsteiger viele Informationen und Anregungen. Aufgelockert werden die Themen durch interessante Interviews und kleine Infohappen. Wie zum Beispiel über die Begrifflichkeiten von Guerilla-Gardening, Upcycling-Gardening und Urban-Gardening. Sehr interessant ist der Interaktive Gartenkalender für Gemüsepflanzen im Garten, der auf der selben Seite zu finden ist wie der Download des Garten-eBooks.

„Gartenkalender und Einsteiger-eBook für den Start ins Gartenjahr“ weiterlesen

Die Kartoffel Quarta – Erfahrungen und Rezept

Mehrere Kartoffeln, Sorte Quarta, noch erdbehaftet
Typisch für die Kartoffel Quarta sind die magentafarbenen „Lidschatten“ und die leicht eckige Form

Weil ich den Bestell- und Anbautermin für die Kartoffel Annabelle verpasst habe, besorgte ich mir auf die Schnelle noch die Kartoffel Quarta im Gartencenter.
Wir haben erst seit ein paar Jahren mit dem Kartoffelanbau im Gerten begonnen und bisher haben wir nur Erfahrungen mit der Kartoffel Annabelle (Link siehe unten). Diese  ist unkompliziert im Anbau, sehr früh erntereif, ertragreich und superlecker.
Wir waren also gespannt, wie sich die neue Sorte Kartoffel Quarta mit ihren hübschen magentafarbenen Augen in Garten und Küche macht! „Die Kartoffel Quarta – Erfahrungen und Rezept“ weiterlesen

Rhabarberblätter, Rhabarberblüte: Schneckenfalle, Kaliumdünger und Bienenweide

Rhabarberblätter auf den Beeten ausgelegt
Nach der Ernte die Rhabarberblätter als Schneckenfalle auf die Beete legen

Jetzt ist Rhabarberkuchenzeit!
Bei der Ernte der begehrten Stangen fallen im Garten immer die beeindruckenden Rhabarberblätter an. Diese üppige Biomasse ist für den Genuss jedoch ungeeignet, aber eine wertvolle Ressource für die Gartengesundheit.
Denn Rhabarberblätter eigenen sich gut für die Herstellung von speziellen Brühen und helfen bei der Regulierung von Nacktschnecken im Garten.

Mancher Mythos rankt sich um die Rhabarberblüte. Richtig ist jedoch: Sie ist eine wertvolle Bienenweide!

„Rhabarberblätter, Rhabarberblüte: Schneckenfalle, Kaliumdünger und Bienenweide“ weiterlesen