20. April – Letzte Winterernten, Rillenzieher Eigenbau, Tomaten abhärten

Gartentagebuch vom 20. April 2019

Kräftige Jungpflanzen in einem Zimmergewächshaus
04. April: Im Zimmergewächshaus wird es eng. Zeit, die Jungpflanzen für draußen abzuhärten

Das ist kein Wachswetter! Der April war insgesamt zu kalt und trocken. Ostern war es etwas wärmer, aber jetzt ist es wieder kalt und hier in Bayern immer noch – wie letztes Jahr – viel zu trocken.
Trotzdem ist einiges im Garten geschehen, Davon berichte ich in diesem Gartentagebuch-Artikel: Beete wurden angelegt und vorgezogene Gemüsepflanzen ausgepflanzt. Auch die Tomaten! Sie sind inzwischen abgehärtet, aber es ist trotzdem zu früh! Doch ich bin die erste Maihälfte unterwegs, und so muss ich einfach auf den Wettergott vertrauen.
Alle Gartentagebuch-Artikel findest du hier.

Rettich vorziehen im Klopapierrollen-Minigewächshaus

Am 21.03. gestartet, sind die Rettich-Sämlinge bereit für das Auspflanzen ins Beet. Ich ziehe die Rettiche vor, damit sie einen Wuchsvorsprung vor deer Rettichschwärze haben (siehe Blogartikel zur Rettichschwärze)

Der Überwinterungsspinat wird geerntet

Im letzten Herbst gesät, hat der Spinat mit ein paar kleinen Blättchen überwintert. Im zeitigen Frühjahr ist er dann schnell gestartet und liefert früh erste Erträge. Bevor er in Blüte geht werden die letzten Blätter geerntet und das Beet für die Saat und Bepflanzung 2019 hergerichtet.

Der letzte Feldsalat kommt auf den Tisch

Noch eine Ernte, die mit der Saat im letzten Herbst angelegt wurde. Ab März beginnt der Feldsalat aber auszuwachsen und sollte nach und nach geerntet werden. Essen kann man ihn immer, er wird halt ein bisschen rauer.

Beete anlegen und erste Bepflanzung am 18.04.

Im Kohlbeet fehlen noch die Superschmelz-Kohlrabi, die erst noch in der Anzucht heranwachsen. Im Beet der Zuckererbsen kommen später rechts und links davon  Tomaten, als Zwischenkultur sind Karotten gesät. Bewährt hat sich auch, Spinat als Vorkultur zwischen die Pastinaken-Reihen zu pflanzen. Wenn die Pastinaken-Blätter das ganze Beet überdecken, ist der Spinat als zarter Babyleaf schon geerntet.

Die vorgezogenen Pflanzen werden abgehärtet

Am 28. Februar habe ich das Zimmergewächshaus aufgebaut und die am warmen Fensterbrett vorgezogenen Paprika, Chili und Auberginen (und später die Tomaten) sind dort eingezogen. Nun ist alles gut gewachsen und der Platz wird eng. Zeit, die zarten Jungpflanzen und Setzlinge vorsichtig für draußen abzuhärten.
Mehr dazu bei Kraut&Rüben: Setzlinge abhärten

Anzucht der Süßkartoffel

Heuer mein erster Versuch, Süßkartoffeln zu kultivieren. Auch die Süßkartoffel ist inzwischen für das raue Draußen abgehärtet und kann in die Erdsäcke gepflanzt werden. Die Pflanzen wachsen aus geteilten Süßkartoffeln (siehe Gartentagebuch vom 27. März)

Primeln, Veilchen, Glücksklee und mehr…

Vieles wurde eben erst begonnen. Davon mehr in den nächsten Einträgen im Gartentagebuch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.