Das Zimmergewächshaus zur Anzucht von Tomaten, Chilies und mehr

Das Zimmergewächshaus mit Saatschalen steht im Wohnzimmer vor der Terassentür
Das Zimmergewächshaus für die Anzucht von Tomaten, Chilies und Auberginen stelle ich direkt an die Tür. Bei Bedarf schiebe ich es einfach zur Seite.

Manchmal passt es einfach: Ein „Problem“ wächst heran, der Zufall lenkt den Blick auf eine mögliche Lösung, und dann ist es einfach perfekt! Das Zimmergewächshaus.

Die Anfang Februar auf der warmen Fensterbank angesäten Tomaten, Chilies und Auberginen sind schon zu schönen, kräftigen Gemüse-Sämlingen herangewachsen. Aber nun, wohin damit? Denn sie müssen pikiert werden, brauchen deshalb mehr Platz und müssen kühler stehen als über dem Heizkörper?

Wie einfach und schnell das kleine Zimmergewächshaus zusammengebaut ist und wo man es bestellen kann, zeige ich im folgenden Artikel.

Bei Gärtnerfreunden habe ich das praktische Zimmergewächshaus gesehen: Das 130 cm hohe Folien-Gewächshaus nimmt mit 70 x 57 cm nur wenig Raum im Zimmer ein. Die 3 stabilen Gitter-Einlegeböden im Inneren bieten auch in der Höhe viel Platz für die in den nächsten Wochen heranwachsenden Gemüsepflanzen.
Wieder zuhause habe ich online recherchiert und das Zimmergewächshaus gefunden: Bei dem Preis von unter 30 € konnte ich meiner Meinung nach nicht viel falsch machen und habe es bestellt (Link siehe unten).

Aber was für eine positive Überraschung, als das handliche Paket eingetroffen war: Das Material des Folien-Anzuchthauses ist hochwertig und der Aufbau war in Nullkomanix erledigt. Das fertige Zimmergewächshaus ist sehr stabil, die Klarsichtfolie fest und mit einer Reißverschlusstür versehen. Und das aktuelle Modell hat sogar Rollen! Damit ist es mobil und man kann das Folien-Gewächshaus je nach Bedarf im Zimmer verschieben.

Wie baue ich das Zimmergewächshaus auf?

Oft ist auch noch Platz für Samentütchen und sonstigen Klein-Gartenkram.
Auch die Chefin des Hauses gab für das kleine Gewächshaus im Wohnzimmer ihren Segen; es passt sich gut ein und ist weit weniger störend als meine g´schlamperten Aufbauten der letzten Jahre :-)

Ich werde das Gewächshaus das ganze Jahr über auch draußen im Garten nutzen, z.B. im Frühjahr zum Abhärten der Bohnen- und Gurkensämlinge oder im Sommer für die Anzucht von zweijährigen Sommerblumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.