Praxistest: Elektro-Astsäge mit Teleskopstiel für die Baumpflege

Blick von unten auf die Elektro Astsäge
Elektro Astsäge bei der Baumpflege am Zwetschgenbaum

Unser Garten ist mit alten Obstbäumen bestockt, die schon unsere Vorgänger in den 1960er Jahren gepflanzt hatten. Entsprechend hoch, breit und teilweise vergreist sind sie ein ziemliches Problem bei der Baumpflege und Obsternte. Heuer fiel ich bei der Zwetschgenernte aus vier Meter Höhe von der Leiter und brach mir einen Wirbel. Ich steige so schnell nicht mehr auf eine Leiter!
Und so war es ein glücklicher Zufall, dass mir die IKRA IEAS 750 Teleskop Elektro-Astsäge für einen Praxistest angeboten wurde (nach DSGVO als Anzeige zu kennzeichnen).

Einsatz der IKRA IEAS 750 Teleskop Elektro-Astsäge 2018

Im Einsatz kam sie heuer bei unserem Gelben Pflaumenbaum, bei der Zwetschge und bei der Rosa multiflora:

Pflaumenbaum:  Nach einem wiederholten Sturmschaden, bei dem große Äste wegen zu starkem Fruchtanhang ausgebrochen sind, sterben nun ganze Bereiche des Baumes ab. Noch hat er vitale Äste, die wir solange wie möglich erhalten wollen, um in den Genuss der äußerst leckeren gelben Pflaumen zu kommen. Mit der Teleskop Elektro-Astsäge (Baumkettensäge) konnte ich die abgestorbenen Astbereiche komfortabel vom Boden aus herunter sägen.

Zwetschgenbaum: Der Zwetschgenbaum ist seit einigen Jahren vom Schwefelporling befallen (siehe hier). Dies beeinträchtigt seine Stabilität und so ist heuer, auch infolge starken Fruchtanhangs und starkem Wind, ein größerer Ast ausgebrochen. Um die Gefahr zu minimieren, dass der ganze Stamm beim nächsten Sturm umbricht, musste ich das hoch aufgeschossene Mittelstämmchen kappen. Ein Unterfangen, das mein Sohn und ich ohne unter Zuhilfenahme der Elektro-Astsäge mit Teleskop nicht hätten hinbekommen.

Rosa multiflora: Sie bildete an der Hausecke einen wunderbaren mächtigen „Torbogen“. Im Frühjahr leuchtend mit tausenden von duftenden Blüten und umschwärmt von Bienen. Im Herbst bildeten die vielen kleinen Hagebuttchen eine wunderbare Herbstdeko. Der Überhang wurde nun zu schwer und auch sie hat sich beim letzten Herbststurm aus der Verankerung losgerissen und den Zugang zum Haus verlegt. Mithilfe der Teleskop Elektro Astsäge von IKRA konnte ich das traurige Malheur zügig aufarbeiten.

Was mir bei der Arbeit mit der IKRA IEAS 750 Teleskop Elektro-Astsäge aufgefallen ist

  • Kompakte, dabei stabile und Ressourcen schonende Karton-Verpackung ohne Luftpolsterfolie oder anderem Plastikmüll
  • Schnelle und wirklich einfache Montage (auch der Kette) ohne Werkzeug
  • Das Markenschwert von Oregon mit 18,5 cm Schnittlänge ist für alle Zwecke innerhalb des Einsatzbereichs im Garten gut ausreichend
  • Die 750 W Leistung sind ordentlich Power und gewährleisten problemlose und zügige Sägearbeiten
  • Die IKRA IEAS 750 Teleskop Elektro-Astsäge ist hochwertig gefertigt
  • Durch Verwendung von Fiberglas und Aluminium so leicht wie möglich für diese Art von Gartenwerkzeug, vor allem im Vergleich zu Benzin Langstiel-Kettensägen
  • Trotzdem hat der Elektro-Kettensägenkopf mit Teleskopfstange ein Gewicht von ca. 3,5 kg. Viel davon übernimmt aber der Tragegurt und sorgt so für ein ergonomisches Arbeiten.

Wichtig

Was ich beinahe vergessen hätte, aber enorm wichtig ist, um das gute Gerät nicht gleich am Beginn der Arbeiten zu ruinieren:
Vor Beginn der Arbeiten mit der Elektro-Astsäge Kettensägenöl in den dafür vorgesehenen Öltank der Baumkettensäge füllen. Das Kettensägenöl ist nicht mitgeliefert! Dies bekommt man aber in jedem Baumarkt oder Garten- und Forstgeräte Fachhandel.

Links

Bildergalerie IKRA IEAS 750 Teleskop Elektro-Astsäge